additional info

...back

Hip-Hop Nachmittag



Bei Hip-Hop denken viele an martialische männliche Rapper die im sogenannten "Battle-Rap" sich gegenseitig fertig machen und beweisen wollen wer der größte sei und den längsten Schwanz habe.

Doch es gibt auch engagierten, gesellschaftskritischen Rap wie er etwa von Torch, Sokee, Nic Knatterton und anderen repräsentiert wird. Hier werden die sexistischen, rassistischen, homophoben, antisemitischen, islamophoben, heteronormativen, antifeministischen, behindertenfeindlichen, androzentrischen, faschistischen, antiemanzipatorischen, hierarchischen, diskriminierenden, chauvinistischen, bildungsraubenden, entsolidarisierenden, konterrevolutionären, unsolidarischen, umweltverschmutzenden, schwulenfeindlichen, weißen, nationalistischen, völkischen, diskriminatorischen, militaristischen, unkritischen, exotistischen, kolonialistischen, maskulinistischen, prekären, kriminalisierenden, konservativen, staatsterroristischen, exkludierenden, eurozentrischen, rechtsextremen, antilopenverharmlosenden, imperialistischen, lookistischen, transphoben, autokratischen, lustfeindlichen, grenzüberschreitenden, frauenfeindlichen, revisionistischen, deutschnationalen, kulturalistischen, gewalttätigen, dominanten, antiarabischen, antiziganistischen, spaltenden, linguizistischen, vorurteilsbehafteten, intoleranten, stigmatisierenden, nationalsozialistischen, lesbenfeindlichen, gentrifizierenden, klassistischen, ethnozentrischen, heterosexistischen, HERRschenden, männerbündlerischen, autoritären, kulturimperialistischen, pseudotabubrecherischen, herrschaftlichen, ageistischen, bellizistischen, speziezistischen, gewaltsamen, weightistischen Zustände radikal in Frage gestellt.

Auf so eine Scheiße haben wir aber sicher keinen Bock. Deshalb hören wir an diesem Nachmittag lieber Antilopen Gang, Taktloss und was vor Ort sonst noch so vorschlagen wird. Weder soll es um ein einfaches "Musik um ihrer selbst willen"-Hören gehen, noch sollen die Musikstücke zerredet werden. Diskussion abseits von "geiler Beat" und "toller Flow" ist jedoch erwünscht.

Mittwoch, 28. 9. 2011, ab 15:00 Uhr (open end)
Berggasse 11/2/12
1090 Wien

Leute die später noch dazu stossen wollen, können sich unter 01/4277-19655 informieren ob der Hip-Hop "Nachmittag" noch im Gange ist